Startseite
Über uns
Ruby
Cheyenne
Keyla
Deckrüde
News 2018
Zucht
A-Wurf
B-Wurf
C-Wurf
D-Wurf
D-Wurf- Tagebuch
Muffin
Odin
Indy
Nelly
Rusty
Marley
Twix
Merlin
Keks +
E-Wurf
F-Wurf
Galerie
Verhaltenstherapie
Links
Impressum
Gästebuch


17. April: Die letzen beiden Düpferl sind heute ausgezogen und das Haus wirkt auf einmal so leer :-( Dieser Wurf war ein ganz besonders ausgeglichener, es war eine Freude, wie sich die Kleinen entwickelt haben. Sie haben mir die 8 Wochen der Aufzucht sehr leicht gemacht und ich bin sehr stolz auf Mama Cheyenne, die eine fürsorgliche und liebevolle Mutter war und die Welpen bestens erzogen hat. Ich danke allen Welpeneltern für ihr Vertrauen und wünsche ihnen mit ihren Düpferln ganz viel Freude und ein tolles gemeinsames Leben. Ich freue mich auf Eure Berichte und Fotos, die auf den Seiten der Welpen immer aktuell veröffentlich werden :-)

Hiermit schließe ich das D-Wurf-Tagebuch, Aktuelles ab jetzt wieder wie gewohnt unter "News"!


15. April: So nach und nach sind nun 6 der Düpferl ausgezogen und es wird ruhig bei uns. Indy und Odin genießen jetzt fast "Einzelkindstatus" und lernen schon fleißig fürs Leben ;-) Chili ist ein geduldiger Lehrmeister, was den Umgang mit Katzen angeht und Indy hat es schon verstanden, wie man es am besten macht :-) Wir genießen das schöne Wetter im Garten mit den beiden und freuen uns, dass sie noch 2 Tage bei uns bleiben.

10 April: Nachdem nun auch die Wurfabnahme ohne Beanstandungen hinter uns liegt, hat uns heute das erste Düpferl schon verlassen. Merlin ist zu seiner neuen Familie nach München gezogen. Viel Glück für unseren kleinen Herzensbrecher, lass es Dir in der großen Stadt gut gehen :-)

8. April: Die Düpferl werden heute 8 Wochen alt und so langsam neigt sich die schöne Welpenzeit dem Ende zu. Heute gab es die erste Impfung und die Düpferl waren alle super brav :-) Sie verbringen die meiste Zeit im Garten und ich befürchte, dort wird so schnell nichts mehr wachsen... Am Montag haben wir mit ihnen einen langen Autoausflug gemacht und wie gewohnt, waren alle total entspannt und haben die meiste Zeit geschlafen oder geschaut :-)
Ich kann es nicht fassen, dass in 3 Tagen schon die ersten ausziehen werden...

5. April: Endlich wieder schöneres Wetter, die Düpferl machen den Garten unsicher. Unermüdlich wird gebuddelt, gesaust und gerauft...
Gestern war Papa Boston mit Frauchen und Herrchen zu Besuch, dabei sind diese tollen Fotos entstanden :-) Danke Sylvia für die schönen Bilder!




2. April: Leider macht uns das Wetter momentan einen Strich durch die Rechnung und die Düpferl haben sturmbedingt Hausarrest. Das tut ihrer guten Laune allerdings keinen Abbruch, sie machen die Bude unsicher, erkunden das Haus, die Küche und machen Bekanntschaft mit unserem Kater Chili. Die Begeisterung darüber ist allerdings äußerst unterschiedlich. Dieses fremde Ding ist kein Hund... was ist es dann??? :-P

Wir hoffen auf besseres Wetter an den Ostertagen und planen schon die nächsten Ausflüge mit den Düpferln...

27. März: Heute sind wir mit den Düpferln nach Raubling zum Augenarzttermin gefahren. Sie waren sowas von vorbildlich und brav, sind absolut souverän Auto gefahren und alle sind frei von erblichen Augenerkrankungen :-) Vor der Heimfahrt waren wir dann nochmal etwas Gassi mit den Möppis, alle immer um uns herum, das Thema "Welpenfolgetrieb" funktioniert beim D-Wurf wieder ;-)

25. März: Die letzten Sonnenstrahlen wurden heute im Garten ausgenutzt und die Düpferl haben wieder ausgiebig gebuddelt und gespielt. Der Tunnel und das Bällebad werden völlig selbstverständlich benutzt, der Sandkasten ist ein beliebter Aufenthaltsort :-) Dazwischen chillt man unter der Thuja oder sonnt sich den Bauch auf der Wiese...

Chili bleibt lieber auf der sicheren Seite ;-)

Mama und Oma passen gut auf

23. März: Heute haben wir mit den Düpferln wieder einen kleinen Autoausflug gemacht und sie konnten sich auf einer großen Wiese richtig austoben. Nach einem Nachmittag im Garten sind sie jetzt alle platt und schlafen tief und fest...

müde Meute

Muffin ist beim Trinken eingeschlafen :-)

21. März: bei dem schönen Wetter machen die Düpferl fast den ganzen Tag den Garten unsicher und sausen und buddeln um die Wette :-) die erste Fleischmahlzeit haben sie an der Welpenbar sehr gesittet zu sich genommen, echt erstaunlich... überhaupt scheinen sie sehr zufrieden und ausgeglichen zu sein, denn es gibt auch früh kein Geschrei oder sonstigen Krawall. Die braven Düpferl lassen uns ausschlafen :-D ich hoffe für die zukünftigen Besitzer, dass das auch so bleibt...

Abendessen

17. März: Fototermin bei den Düpferln, eine wahre Herausforderung für Fotograf und Assistent ;-) Sind sie wach, sind sie zu schnell! Sind sie müde, haben sie die Augen zu :-P

Der Garten ist jetzt auch hergerichtet und in den nächsten Tagen werden wir den ersten Gartenausflug machen, da haben sie dann wieder genug zu erkunden...

tatsächlich alle auf einem Foto :-D

14. März: Die Düpferl haben einen gut gefüllten Besuchsterminkalender, deshalb gibt es momentan auch nicht jeden Tag ein Update auf der Homepage. So schön langsam findet jeder Topf seinen Deckel und es macht mir Freude zu sehen, wie sich die neuen Welpeneltern auf ihre Düpferl freuen :-) So viel Vorfreude und Wärme, da fällt es mir nicht ganz so schwer, die Möppis in etwa 4 Wochen ziehen zu lassen... aber bis dahin haben wir noch gaaanz viel zusammen vor!

11.März: Heute sind die Düpferl schon 4 Wochen alt, Halbzeit :-( kaum zu glauben, aber der erste Abholtermin ist schon ausgemacht... In den nächsten 4 Wochen haben wir noch sehr viel zusammen vor und ich freue mich über die gemeinsame Zeit. Muffin war heute als erste auf dem Rindenmulchauslauf, mutiges Mädchen :-) die anderen sind dann etwas zögerlich auch raus gekommen, war aber noch keine volle Begeisterung. Das Rindenmulchklo wird teilweise schon benutzt und heute Nacht ist der erste aus der Wurfbox geklettert. Um 4 Uhr hat mich ein Quietschkonzert geweckt. Als ich runter kam, saß Merlin vor der Box und die anderen haben darin randaliert... jetzt bleibt die Box nachts auch offen :-P

Dakota und Indy machen es vor :-)

Muffin und Dakota beim Ringkampf

9. März: Heute haben die Düpferl das erste mal eine Portion Welpenfutter bekommen. Sie waren sehr brav und manierlich und keiner ist in den Napf gestiegen. Man merkt deutlich, dass jetzt die Zeit reif ist für feste Nahrung, sie haben sich mit Heißhunger drüber hergemacht. Danach gabs dann noch einen kleinen Nachtisch bei Mama :-)

die erste Mahlzeit, die Düpferl waren sehr manierlich :-)

Nachtisch :-P

8. März: Seit vorgestern bekommen die Düpferl einmal am Tag eine kleine Portion Tartar, das von allen gierigst verschlungen wird :-) Man muss wirklich schon etwas auf seine Finger aufpassen, weil die Zähnchen schon da sind und die kleinen Raptoren nicht gerade zimperlich sind... Demnächst werde ich anfangen, eine Futterportion am Tag zu ersetzten und sie langsam an feste Nahrung zu gewöhnen. Es wird Zeit, dass Cheyenne etwas entlastet wird, das ist mittlereweile echt Schwerstarbeit. Rusty hat letztens an einem Tag 160 g (!!!) zugenommen!

Indy schaut

Marley hat eine seltsame Schlafposition :-)

Muffin schmeckts :-)

Rudelkuscheln

5. März: Seit gestern erkunden die Düpferl nun auch das Welpenzimmer außerhalb der Wurfbox. Neugierig sind sie im ganzen Bereich unterwegs und Ruby freut sich, dass sie jetzt endlich ihre Omadienste verrichten darf :-) unermüdlich putzt und spielt sie mit den Welpen und Cheyenne wacht mit Argusaugen über das Ganze...
Die Zähnchen brechen jetzt schon langsam durch und gestern gab es auch die erste Wurmkur für die Düpferl. Dass war vielleicht ein Geschlabber und Gebatze :-P

alle müde nach dem ersten Ausflug aus der Wurfbox...

2. März: Die Zeit rast dahin, heute wird es mal wieder Zeit für ein kleines Update :-) Alle Düpferl haben die Augen offen und in den kurzen Wachphasen ist in der Wurfbox richtig was geboten. Sie scherzeln schon ein wenig miteinander und es ist so nett, wie sie sich kratzen und putzen und gähnen und strecken :-) Heute war wieder mal Fototermin und die Welpis haben sich richtig profimäßig präsentiert. Da haben wir doch heute ein Foto für alle ;-)  klick
Gestern habe ich ihnen allen die Krallen geschnitten, damit Cheyennes Gesäuge etwas geschont wird. Das wird nämlich von den spitzen kleinen Krallen ganz schön in Mitleidenschaft gezogen...



Dakota ist zufrieden :-)

27. Februar: Alle haben jetzt die Augen geöffnet und man kann jetzt schon manchmal kleine Interaktionen beobachten :-) Alle Welpen wiegen jetzt über 1 kg und die Entwicklung geht rasant voran... Heute durfte Oma Ruby schon ein erstes Mal einen ihrer Enkel beschnuppern. Wenn sie dürfte, wie sie will, würde sie schon lange in der Wurfbox liegen und die Welpen nackt putzen :-) Vermutlich wird Cheyenne bald froh über die Unterstüzung sein...

satt und zufrieden :-)

25. Februar: Auf den Tag genau nach zwei Wochen hat heute Dakota als erste ihre Äuglein geöffnet und neugierig in die Welt geblinzelt :-) Nach und nach werden die anderen in den nächsten Tagen nachziehen und dann geht die Party so langsam los! Es wird auch schon kräftig durch die Wurfbox gewackelt, die Düpferl sind schon ganz gut unterwegs...
Immer wieder faszinierend, wie schnell die Entwicklung der Welpen voran geht!

24. Februar: Nach unserem traurigen Verlust schauen wir nach vorne und freuen uns, dass die Welpen so gesund und munter sind. Zwei von ihnen haben gestern schon die 1 kg-Marke geknackt und die anderen sind ihnen dicht auf den Fersen. Gestern war Fototermin, das Ergebnis kann hier bewundert werden KLICK :-) Nochmal herzlichen Dank an Kathi Schierl für die tollen Fotos!!!


Frühstück

leider fehlt Indy ;-)

20. Februar: Leider haben wir heute Nacht den Kampf um unseren kleinen Keks verloren. Wir sind alle unendlich traurig darüber :-( Run free, kleiner Freund, gute Reise über die Regenbogenbrücke...

Vielen Dank für die vielen aufmunternden Worte und Gedanken, das hat mir sehr geholfen!

Den anderen 8 geht es prächtig, sie haben alle gestern schon ihr Geburtsgewicht mehr als verdoppelt. Neben all der Trauer und Sorgen um den Keks darf ich nicht vergessen, wie dankbar ich über meine 8 fitten Murmelchen bin!


18. Februar: Wir kämpfen weiter... vielen Dank für alle guten Gedanken und Daumendrücker!

17. Februar: Leider zu früh gefreut :-( unser kleiner Keks stagniert wieder mit seinem Gewicht und jetzt kann ich nicht mehr länger zuschauen. Er wird immer schwächer, trinkt zwar scheinbar andauernd an der Zitze, allerdings scheint er nicht genug Kraft zu haben, ausreichend Milch herauszusaugen. Also habe ich heute Nacht beschlossen, mit Welpenmilch zuzufüttern. Allerdings macht es mir der kleine Kerl nicht gerade leicht. Sobald ich ihn mit der Spritze füttern will, schreit er wie ein Jochgeier und wehrt sich mit allen 4 Pfoten. Also hab ich mir was anderes ausgedacht und Cheyenne hilft mir dabei :-) Er wird ganz normal an die Zitze gelegt und wenn er dann nuckelt, bekommt er den Milchersatz in kleinen Portionen mit auf die Zunge getropft... auf diese Weise und mit viel Geduld habe ich heute immerhin schon 3 Portionen in ihn rein bekommen.
Über ganz viele gedrückte Daumen für den kleinen Kämpfer würden wir uns freuen...

Der kleine Keks schlummert satt auf dem Wärmekissen. Cheyenne hat ihm die restliche Welpenmilch fürsorglich abgeschleckt ;-)

15. Februar: Nachdem ich gestern leider ein kleines Problem mit der Homepage hatte, melde ich mich heute mit den Düpferln zurück. Die bunte Schar wächst und gedeiht, endlich nimmt auch der Keks etwas zu. Nachdem ich entdeckt habe, dass er von seinen dicken Geschwistern von der Zitze verdrängelt wurde und deshalb einfach irgendwo am Gesäuge genuckelt hat, sitze ich jetzt immer daneben und sorge dafür, dass er in Ruhe an der dicksten Zitze trinken kann. Seitdem nimmt er auch zu und ich muss mich nicht mehr um ihn sorgen... hier ein paar aktuelle Fotos von heute :-)

Muffin und Rusty

Der Keks und Socke



alle zufrieden :-)

13. Februar: Den Düpferl geht es bestens, sie trinken gut und haben alle wieder zugenommen. Nur der kleine Keks hat noch nicht wirklich zugelegt, allerdings hält er sein Gewicht, so dass ich mir noch keine Sorgen um ihn mache. Die Milch sollte morgen oder übermorgen richtig einschießen und dann geht es bergauf :-) Cheyenne ist zufrieden und entspannt und versorgt ihre Welpen sehr instinktsicher.

bunter Haufen :-)

12. Februar: Nach dem ereignisreichen Tag gestern habe ich jetzt das erste Mal die Zeit dafür, Fotos und Geburtsbericht zu veröffentlichen. Zuerst möchte ich mich aber bei allen ganz herzlich bedanken, die mitgefiebert haben und auch den zahlreichen Gratulanten, die per E-Mail, Facebook oder telefonisch ihre Glückwünsche übermittelt haben. Leider habe ich im Moment keine Zeit, alle Mails sofort zu beantworten... bitte seht es mir nach ;-)

Hier kommt also jetzt der Geburtsbericht: Nach einer sehr ruhigen Nacht von Dienstag auf Mittwoch begannen bei Cheyenne die Vorbereitungswehen kurz nach dem Frühstück. Ich bin meinem guten Mädel so dankbar, dass sie beschlossen hat, die Welpen tagsüber zu bekommen! Der erste Welpe wurde dann um 10:21 Uhr geboren, die nächsten 3 innerhalb von 2 Stunden. Die Maus war so tapfer, obwohl es nicht immer ganz leicht ging. Dann legte sie eine größere Pause von fast 3 Stunden ein, um sich für den Endspurt zu wappnen. Innerhalb von 2 Stunden wurden dann wieder 4 Welpen geboren, wobei der letzte kleine Keks fast unbemerkt rausschlüpfte, er ist etwa 100g leichter als seine Geschwister. So, 8 Welpen da, alles entspannt, das Röntgenbild im Hinterkopf, die Wurfbox gereinigt, Cheyenne gefüttert (die mit Heißhunger gefressen hat!) und zur Entspannung auf die Couch gesetzt. Alles war ruhig und friedlich, bis fast 2 Stunden später auf einmal Schmatzgeräusche aus der Wurfbox zu hören waren... was war denn da los? Als ich dann in die Wurfbox geschaut habe, lag dort eine entspannte Cheyenne und zwischen den ganzen trockenen Welpen ein patschnasser. Hat sie den etwa so nass geschleckt? Nochmal nachgezählt und dann waren es plötzlich neun :-)
So eine Überraschung, damit hat wirklich keiner von uns gerechnet...

Heute haben alle schon zugenommen, sind putzmunter und scheinbar dauernd an der Milchbar. Cheyenne geht es super, sie hat die Stapazen der Geburt gut weggesteckt und futtert wie ein Scheunendrescher. Ich habe versucht, ein Foto zu machen, auf dem alle drauf sind, allerdings ist das nicht so einfach ;-) Düpferl-Alarm im Hause Werner!!!

alle Neune!!!

11. Februar: Nach einem langen Tag können wir glücklich die Geburt unserer 9 Tupfentiere bekanntgeben. Es sind 2 Blue Merle Mädels, 1 Red Tri Mädel, 1 Red Tri Rüde, 1 Blue merle Rüde und 4 (!!!) Red Merle Rüden. Mama und den Welpen geht es prima! Fotos und einen Geburtsbericht gibt es dann morgen :-) für heute habe ich fertig...

Gute Nacht :-)

7. Februar: Cheyenne ist mittlerweile wirklich ein kleiner Kugelfisch geworden, bisher hat sie fast 5 kg zugenommen. Das Gesäuge hat schon Milch und die kleinen Möppis sind immer deutlicher durch die Bauchdecke zu fühlen. Die Welpen wären jetzt lebensfähig und ich denke, es wird wohl gegen Mitte der Woche los gehen :-) Wir messen jetzt 2x täglich die Temperatur, was Cheyenne etwas genervt über sich ergehen lässt... Ihr Appetit wechselt immer mal wieder und ich habe das Gefühl, dass ihr manchmal etwas schlecht ist. Ich glaube, sie ist froh, wenn die D's sich dann endlich mal auf den Weg machen und sie ihren Bauch wieder für sich hat ;-)

3. Februar: Heute hab ich es nicht mehr ausgehalten und war mit Cheyenne beim Röntgen. Wir haben 8 Welpen gezählt :-) Weils grad so schön war hab ich auch nochmal den Ultraschall drauf gehalten und hab ein Auge auf die schlagenden Herzchen geworfen :-D
Es ist jedes mal wieder ein tolles Erlebnis, wenn man sieht, wie neues Leben entsteht <3
Cheyenne liegt gerade neben mir und schläft, da habe ich zum ersten Mal eines der Welpis unter meiner Hand gespürt. Es hat sich angefühlt, wie das sanfte Flattern eines kleinen Schmetterlings...

Das Wurfzimmer ist seit dem Wochenende auch bezugsfertig, die Wurfbox aufgebaut und der PVC verlegt. Keine 2 Wochen mehr und es wird wieder Leben geben darin :-)

8 kleine D-chen

29. Januar: Cheyenne wird langsam immer runder, heute ist sie beim Gassi gehen das erste Mal ein wenig hinterher gedackelt...total untypisch! Ansonsten geht es ihr super, nächste Woche werden wir mal zum Röntgen gehen und dann sehen wir genau, wie viele kleine Valentinchen wir erwarten dürfen :-)

gestern beim Spaziergang, 46. Tag der Trächtigkeit

20. Januar: Es wird mal wieder Zeit für ein kleines Update, eigentlich hat sich seither nicht sehr viel getan. Cheyennes Bäuchlein wird jetzt aber zusehends runder, wenn man sie gut kennt, fällt es schon auf. Sie ist fit wie immer und möchte auch noch arbeiten. Also darf sie immer noch mit mir ins Obedience-Training gehen, nur zum Joggen mit Herrchen darf sie jetzt nicht mehr mit. Da sie sich selber nicht schont, muss ich halt auf sie aufpassen ;-) Sie ist momentan nicht sehr begeistert von ihrem Trockenfutter, also serviert ihr Frauchen abends lieber Fleisch, das hat sie noch nie stehen lassen... Jetzt sind es nur noch knapp 4 Wochen, dann ist es soweit! Unglaublich, wie schnell das dann immer geht...

9. Januar: Hurra, endlich haben wir Gewissheit, Cheyenne ist trächtig :-)  Im Ultraschall haben wir mindestens 6 Welpen gesichtet... Ich hatte es mir ja schon gedacht, nachdem meine kleine schwarze Maus seit ein paar Tagen an Morgenübelkeit leidet und ihr Futter stehen lässt. Macht sie sonst NIE!!! Jetzt freuen wir uns sehr auf die nächste Generation Magic Timberlands, die wir als Valentinskinder um den 14. Februar erwarten :-D

Erste Videos von den Valentinswelpen *klick* und  *klick*