Magic Timberland Aussies

Australian Shepherds aus dem Holzland
 

H-Wurf-Tagebuch



6. Juni: Jetzt sind nacheinander alle drei Welpen ausgeflogen und haben sich in der Obhut ihrer neuen Familien auf den Weg in die große weite Welt gemacht. Ich hoffe, wir konnten ihnen so viel wie möglich mitgeben, und wünsche allen dreien ganz viel Glück und Spaß mit ihrem neuen Rudel. Habt Freude miteinander und genießt die Welpenzeit, sie geht viel zu schnell vorbei. Acht wunderschöne und lustige Wochen der Aufzucht liegen jetzt hinter uns, wir sind dankbar dafür, dass alle gesund und munter sind. Keyla freut sich jetzt wieder auf ihren Sport und ich freue mich auf gemeinsames Training und Turniere. Hiermit schließe ich das Tagebuch und werde ab sofort alle Neuigkeiten wieder unter News veröffentlichen. 


3. Juni: Die erste Impfung ist erledigt, alle waren sehr brav und haben nicht gemeckert. Die Wurfabnahme ist auch bestens verlaufen, jetzt dürften die Möppis dann ausziehen. Ein paar Tage behalte ich sie aber noch für mich... Wir nutzen das gute Wetter für einige kleine Ausflüge mit der Bande! Wie es sich für einen guten MT gehört, lernen die drei auch gleich, wofür eine Geschirrspülmaschine gemacht ist ;-)

 


27. Mai: 7 Wochen sind jetzt seit der Geburt vergangen und im Hause Werner ist der Bär los. Ich mag mir nicht vorstellen, wie es wäre, wenn nicht nur drei der schwarzen Granaten unser Haus und den Garten unsicher machen würden... Wenn sie ihre berüchtigten "Aussie-5-Minuten" haben, hat man das Gefühl, sie reißen das Haus ab 🙈😂 kurz danach fallen sie dann alle wieder um und schlafen stundenlang. Sie sind einfach wundervoll und wir genießen jeden Tag mit ihnen. Heute war ein Welpentest angesagt, den die drei alle souverän gemeistert haben. Rio hat sich dabei als der Musterschüler geoutet, der kleine Streber hat sich vorbildlich gezeigt. Ich bin mir sicher, dass alle neuen Welpeneltern sehr viel Freude an ihrem neuen Familienmitglied haben werden!

Einen Ausflug in den Wald haben wir auch schon mit ihnen gemacht, sie fanden es super und sind wie der Blitz zwischen den Bäumen herumgesaust. Tannenzapfen tragen können sie auch schon, ich glaube, das ist irgendwie genetisch... 



23. Mai: Pfingstsonntag, heute ist Augenuntersuchung in der Tierklinik Ismaning angesagt. Die Kollegin macht für uns Überstunden am Feiertag, nochmal vielen Dank dafür. Die Autofahrt dahin war überaus entspannt, Keyla ist mitgefahren und keiner der Welpen musste spucken. Die Äuglein sind alle perfekt, so soll es sein. Auf dem Heimweg haben wir dann noch die Familie von Keylas Bruder Cody besucht, dort konnten die Welpen dann vor der Heimfahrt noch etwas im Garten toben. Jetzt sind sie nach all der Aufregung allerdings bratfertig und schlafen tief und fest...

Die Welpen haben ihre Familien gefunden, Sydney zieht zu Onkel Coffee und heißt jetzt "Loki", Jersey heißt jetzt "Flocke".



20. Mai: Heute ist die schwarze Brut 6 Wochen alt, einer schöner als der andere... Schwester Bailey findet sie mittlerweile auch ziemlich witzig und spielt ausdauernd mit den Kleinen. Sie machen gemeinsam den Garten unsicher und bald werden wir die ersten kleinen Ausflüge mit ihnen machen. Wir haben die Welpen gechippt und sie haben ihre Zwingernamen bekommen.

 




13. Mai: Heute sind die drei schon 5 Wochen alt, fressen wie die Großen aus ihren Näpfen, machen fein ihr Häufchen aufs Pelletklo oder in den Rindenmulchauslauf und sind einfach wundervoll. Wenn sie wach sind, tobt der Bär bei uns im Wohnzimmer, dann fallen sie plötzlich alle drei wieder um und schlafen ein, wo sie gerade gestanden haben. Alle haben ein ausgeglichenes Wesen, sind verspielt und sehr neugierig. Die Hängebrücke, die Wippe und die Balancescheibe sind für sie ganz schnell nichts neues mehr und sie turnen lustig drauf rum. Zwischendurch gibt es dann wieder eine Spiel- und Kuscheleinheit mit dem ganzen Rudel und demnächst werden wir mit den Welpen den ersten kleinen Ausflug machen. Im Garten ist es momentan wetterbedingt zu nass und matschig, deshalb spielen sie auf dem überdachten Rindenmulchauslauf. 

 






6. Mai: 4 Wochen alt, Halbzeit 🙈Unglaublich, wie schnell die Entwicklung voran geht, aus kleinen Maulwürfen sind jetzt schon richtige Hunde geworden. Mit ihrem Unternehmungsdrang erobern sie ihren Welpenauslauf im Wohnzimmer und ich merke jetzt schon, dass ihnen das schon bald zu wenig sein wird... Am Wochenende soll das Wetter besser werden und dann werden wir sie das erste mal mit in den Garten nehmen. 



3. Mai: Heute haben die drei Raupen zum ersten Mal festes Futter bekommen, ich habe ihnen eine große Portion Tartar vom Metzger geholt und das haben sie sich schmecken lassen. Unglaublich, wie so knuffige, kleine, niedliche Welpen schlagartig zu Raptoren mutieren können  😲 Besonders Sydney ist zum Tier geworden und ich hatte teilweise wirklich Angst um meine Finger... Wird jetzt wirklich Zeit, dass wir mit dem Zufüttern anfangen.


1. Mai: Gute drei Wochen sind sie jetzt alt, die Zähnchen sind durchgebrochen und werden schon ordentlich an den Geschwistern ausprobiert. Die Wurfbox wird jetzt auch nur noch zum Schlafen aufgesucht und sie haben die Welpenauslauf im Wohnzimmer erobert. Bailey findet die kleinen Geschwister jetzt immer lustiger und das ganze Rudel genießt die kleinen Kuschel- und Spielzeiten. 










24. April: Etwas verspätet gibt es heute die 2-Wochen-Fotos des Trios. Die Äuglein sind bei allen mittlerweile offen und sie fangen schon an, immer wieder miteinander zu interagieren. Rio ist dabei im Moment der fitteste und läuft schon etwas auf seinen wackeligen Beinchen durch die Wurfbox. Wir mussten auch schon das nächste Brett in die Öffnung der Wurfbox stecken, weil Rio sonst schon mal drüber geklettert wäre... so ein Klettermaxe 😁

Cheyenne darf jetzt auch schon mal ran und freut sich, dass sie jetzt aktiv ihre Omarolle ausüben kann. Bailey findet die kleinen Quietscher noch etwas spooky und beobachtet lieber etwas von ferne.



15. April: Eine Woche ist schon wieder vorbei und die kleinen Raupen haben alle ihr Geburtsgewicht bereits verdoppelt! Rio ist als erster über die 1kg-Marke gegangen, Hunger haben die drei irgendwie immer... Keyla ist eine sehr entspannte und glückliche Mama und kümmert sich fürsorglich und instinktsicher um ihre Brut. Mittlerweile besteht sie auch schon wieder darauf, mit dem Rudel Gassi zu gehen. 

Die Welpen sind auch schon ungewöhnlich fit und mobil, Rio hat sich gestern schon auf seine kleinen Beinchen gestemmt und wollte ein paar Schritte machen. So ganz ist ihm das noch nicht gelungen, nach 2 Schritten hat es ihn wieder auf sein kleines dickes Bäuchlein gelassen... 


8. April: Hier kommt der Geburtsbericht, wir haben so einiges hinter uns! Nach einer ruhigen Nacht wollte Keyla dann um 5 Uhr runter in den Garten um sich zu lösen. Also bin ich auf die vorbereitete Matratze im Wohnzimmer umgezogen und hab sie immer wieder mal rausgelassen. Gegen 7 Uhr hat sie dann angefangen immer wieder zu hecheln und die Eröffnungsphase hat begonnen. Das hat sich über Stunden hingezogen, den ganzen Vormittag und den ganzen Nachmittag. Bis dahin hatte sie noch keine Presswehen und alles war im grünen Bereich. Kann ja mal dauern, sowas... Das Hecheln und Zittern hat sich dann deutlich verstärkt. Als dann gegen 18 Uhr etwas Fruchtwasser abgegangen ist, ohne das im Geburtskanal ein Welpe zu tasten war, ist mir dann doch etwas anders geworden und wir sind in die Praxis gefahren. Nach einer Ultraschalluntersuchung wussten wir, dass es den Welpen noch gut geht und nach dem Röntgen, dass sie viel zu groß sind, um auf natürlichem Weg auf die Welt zu kommen. Noch dazu hatte Keyla auch kaum Wehentätigkeit. Also hat meine Kollegin nicht lange gefackelt und die drei per Kaiserschnitt auf die Welt geholt. Vielen lieben Dank nochmal dafür, Karina!!!

Jetzt liegen alle ganz entspannt in der Wurfbox und erholen sich von den Strapazen. Keyla geht es gut und die dicken Möppis sind sehr aktiv und hungrig. Ich bin froh, dass alles so gut ausgegangen ist. Allerdings habe ich mich entschieden, Keyla gleich kastrieren zu lassen. Die drei werden ihr letzter Wurf sein, wir werden jeden einzelnen Tag davon genießen!


7. April: 60. Trächtigkeitstag, 18 Uhr und die Temperatur ist auf 36,6°C gesunken. Ich denke, es wird eine unruhige Nacht werden, denn so wie es aussieht, machen sich die drei Musketiere auf den Weg... Die letzten Vorbereitungen sind getroffen, meine Matratze liegt neben der Wurfbox und von mir aus kann es jetzt dann los gehen 😊

5. April: 58. Trächtigkeitstag, alles ist noch ruhig. Mittlerweile konnte ich endlich die Welpen unter der Bauchdecke spüren, die drei sind kräftig am strampeln... Keyla hatte jetzt 2 Tage lang ein wenig Probleme mit einem leichten Magen-Darm-Infekt, denn wir jetzt aber zum Glück im Griff haben. Es geht ihr wieder bestens und sie fängt schon an, überall Nestchen bauen zu wollen. Die Wurfbox ist aufgebaut, wird aber momentan von ihr noch konsequent ignoriert. Ihr würde eine Wurfhöhle im Garten unter der Buchenhecke offensichtlich besser gefallen, leider kann ich dem nicht stattgeben 😛

29. März: Trächtigkeitstag 51, heute haben wir Keylas Geheimnis gelüftet, aller guten Dinge sind 3! Auf dem Röntgenbild sind, wie von mir im Ultraschall schon vermutet, 3 kleine Möppis zu sehen. Es tut mir sehr leid, dass ich einige sehr nette Welpeninteressenten jetzt final enttäuschen muss, aber so ist halt die Natur... Jetzt hoffen wir, dass das Trio gesund und munter zur Welt kommt und freuen uns so sehr auf die Woche nach Ostern. Ich bin jetzt voll dem Nestbautrieb verfallen und habe meine Familie heute in den Baumarkt gescheucht, Rasenteppich für das Welpenzimmer kaufen. Demnächst werden wir dann die Wurfbox aufbauen, damit Keyla sich darin schon mal einrichten kann... 🥰


14. März: Tag 36 der Trächtigkeit, Keyla geht es super und das Gesäuge wird schon etwas größer. Heute waren wir mal wieder in der Praxis zum Baby-TV, was sollte man sonst an so einem trüben und kalten Sonntag machen... Die Herzchen schlagen fleißig und die Welpen sind gut entwickelt. Wie es halt so ist, wird Keyla bezüglich der genauen Welpenanzahl ihr kleines Geheimnis bis zum Röntgen in ca. 3 Wochen für sich behalten 😉

3. März: Tag 25 der Trächtigkeit, wir haben nochmal mit dem Feinultraschall geschaut. Nachdem ich am Sonntag schon 3 kleine Blubberbläschen gesehen habe, hat heute die Kollegin noch einen 4. entdeckt, der wohl ein kleiner Nachzügler ist. Es wird wohl wieder eine kleiner aber feiner Wurf werden! Allerdings kann man ja mit dem Ultraschall niemals ganz sicher die genaue Anzahl der Welpen bestimmen. Damit müssen wir dann bis zum Röntgen warten... Wichtig ist nur, dass alle gesund und munter zur Welt kommen 😊

28. Februar: Heute auf den Tag vor 3 Wochen hatten Keyla und Cairo ihr "Snowdate" und wir sind sehr glücklich, dass es auch Früchte getragen hat. Keyla geht es sehr gut, sie ist sehr kuschelig und schläft viel. Jetzt dürfen wir uns freuen, dass sich unsere Wurfbox in der Woche nach Ostern mit kleinen Osterhäschen füllen wird :-)